Das Projekt      Homophobie      aktiv in der Öffentlichkeit      aktiv in den Schulen      Unterricht und Projekte

Sachliteratur | Unterrichtsmaterial | Medien | Ideenkoffer | SchLAu-Workshops
   
Wie entsteht Lesbischsein und warum werden manche Männer schwul?  

Zusammenfassung
Fach Sachkunde, Sozialkunde, Ethik, Biologie, Psychologie
Stufe ab Klasse 7 Zeit eine Schulstunde
Schlagworte Vorurteil, Erziehung, Familie, Eltern, Akzeptanz, Identität, Vielfalt
Überblick Über den Inhalt Auf einem Arbeitsbogen erhalten die Schülerinnen und Schüler Thesen zur Entstehung von Homosexualität.
Sie bewerten die Thesen in kleinen Gruppen und begründen ihre Wertungen im Unterrichtsgespräch. Die Problematik von wissenschaftlicher Ursachenforschung wird sichtbar.
Ziele Die Schülerinnen und Schüler werten Aussagen über die Ursache von Homosexualität aufgrund ihrer persönlichen Meinungen und Erfahrungen.

Sie begründen ihr Urteil mit Argumenten.

Sie erfahren, dass die Wissenschaft keine einheitliche und keine überzeugende Erklärung für Homosexualität hat.

Sie können durch das Unterrichtsgespräch eine Kompromisshaltung zu ihren eigenen Aussagen finden.
Quelle Lesbische und schwule Lebensweisen. Handreichung für die weiterführenden Schulen (2. Auflage 2008): Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM) (Hg.),
S. 30,31
Mit freundlicher Genehmigung von Martin Fuge und ABqueer e.V.
Nach oben