Das Projekt      Homophobie      aktiv in der Öffentlichkeit      aktiv in den Schulen      Unterricht und Projekte

Sachliteratur | Unterrichtsmaterial | Medien | Ideenkoffer | SchLAu-Workshops
   
Schwul als Schimpfwort  

Zusammenfassung
Fach Politik, Sozialkunde, Ethik, Religion
Stufe ab Klasse 9 Zeit eine Schulstunde
Schlagworte Homophobie, Diskriminierung, Bagatellisierung, Sprachgewalt, Abwertung
Überblick Über den Inhalt Anhand eines Zeitungsartikels beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit einem Konflikt aufgrund des inflationären Gebrauchs des Wortes „schwul“ als Allerwelts-Schimpfwort.
Sie erfahren, dass die Bewertung des Gebrauchs dieses Wortes innerhalb der Gesellschaft sehr unterschiedlich ausfällt.
Sie klären Begriffe und suchen nach einer positiven Alternative im genannten Konfliktfall.
Ziele Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit der Bezeichnung „schwul“ auseinander.
Sie reflektieren ggf. ihren eigenen Gebrauch des Wortes als Schimpfwort.
Sie werden sprachfähiger, weil sie die Begriffe kennen und Verletzungen begreifen.
Sie benutzen „schwul“ nicht als Schimpfwort.
Quelle nach einer Idee von: Lesbische und schwule Lebensweisen. Handreichung für die weiterführenden Schulen (2. Auflage 2008): Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM) (Hg.),
S. 37-40
Mit freundlicher Genehmigung von Martin Fuge und ABqueer e.V.
Nach oben