Das Projekt      Homophobie      aktiv in der Öffentlichkeit      aktiv in den Schulen      Unterricht und Projekte

Sachliteratur | Unterrichtsmaterial | Medien | Ideenkoffer | SchLAu-Workshops
   
Hormone und andere Dämonen (Hormoner og andre demoner)  
   

Titel Hormone und andere Dämonen (Hormoner og andre demoner)
Genre Drama, Komödie, Kurzfilm
Land Norwegen (O.m.U.)
Schlagwörter Norwegen ; Erwachsenwerden ; Körperliche Entwicklung ; Jugendliebe ; Homosexualität
Jahr 2001
Spieldauer 26 Minuten
FSK 12
Regisseur Sara Johnsen
Drehbuch
Schauspieler Elena Biuso, Celine Engebretsen, Thomas Robertson, Knut Simensen, Kaveh Henrik Tehrani
Inhalt Eddi ist verzweifelt: Als Mädchen wirkt sie jungenhaft und möchte sich einer Hormonbehandlung unterziehen, um endlich weiblicher auszusehen. Als der Arzt sich weigert, ihr Östrogene zu verschreiben, bedient sie sich an Mamas Medizinschrank. Im gemeinsamen Sommerurlaub lernt sie Lukas kennen und verliebt sich in ihn. Was sie nicht weiß: Lukas ist ebenso schwul, wie ihr Bruder, und zwischen beiden entwickelt sich eine Affäre.
Analyse Vor allem die Empfindungen der Hauptperson werden durch Groß- und Naheinstellungen verdeutlicht. Es ist immer wieder der Blick der Kamera auf den Blick der ProtagonistInnen, der Spannung erzeugt und innere Spannung verdeutlicht. Die Auswahl der Musik unterstreicht das auch auf auditiver Ebene.
Fazit Teils turbulente Komödie um Hormone und deren Auswirkungen, teils romantische Liebesgeschichte ums Erwachsenwerden - vor dem Hintergrund der Frage, was „eine Frau“ oder „einen Mann“ ausmacht.
Punkte 3
Materialien