Das Projekt      Homophobie      aktiv in der Öffentlichkeit      aktiv in den Schulen      Unterricht und Projekte

Sachliteratur | Unterrichtsmaterial | Medien | Ideenkoffer | SchLAu-Workshops
   
Kirschrot  
   

Titel Kirschrot
Genre Drama
Land Deutschland
Schlagwörter Lesbische Liebe ; Identitätsfindung
Jahr 2007
Spieldauer 20 Minuten
FSK 12
Regisseur Lena Knauss
Drehbuch Lena Knauss
Schauspieler Bettina Hoppe, Lara Beckmann
Inhalt Die junge Kellnerin Marie ist fasziniert von der Künstlerin Anna und schwärmt sehr für sie. Obwohl Anna mit Zoé in fester Beziehung lebt, kann sie Marie nicht widerstehen, will jedoch Zoé nicht verlassen. Es kommt zu einem schmerzhaften Bruch, aber dass mit dem Ende der körperlichen Nähe nicht jede Verbindung zwischen den beiden gekappt wird, zeigt das gemeinsame Klavierspiel.
Analyse Annas Beweggründe, sich auf Marie einzulassen, sind ambivalent in Szene gesetzt: Lässt sie sich aus einer Laune heraus auf die jugendliche Werberin ein oder empfindet sie mehr für sie?
Fazit Unsicherheit in den eigenen Gefühlen und auch in der Einschätzung der erwiderten Gefühle ermöglicht die Identifikation mit der Hauptdarstellerin, ohne sie in einem platten Happy-end aufzulösen. Obwohl Marie keine Beziehung zu Anna leben kann, wird deutlich, dass beide etwas Besonderes miteinander verbindet.
Punkte 4
Materialien