Das Projekt      Homophobie      aktiv in der Öffentlichkeit      aktiv in den Schulen      Unterricht und Projekte

Sachliteratur | Unterrichtsmaterial | Medien | Ideenkoffer | SchLAu-Workshops
   
Pias Labyrinth.  
   

Titel Pias Labyrinth.
Verfasser Stern, Adriana
Ausgabe Dt. Orig.-Ausg., 1. Aufl.
Ort Hamburg : Argument-Verl.
Jahr 2003
Schlagwörter Lesbische Liebe ; Jugendbuch ; Psychotherapie ; Sexueller Missbrauch ; Bewältigung
Inhalt Pia ist 15 und lebt im Internat. Sie ist eine Außenseiterin, ein Arbeiterkind unter höheren Töchtern. Als Kind wurde sie von ihrem Vater missbraucht. Alle anderen Mädchen kennen nur ein Thema, Pia hingegen interessiert sich nicht die Bohne für Jungs. Sie möchte aber dazugehören. Das nutzen Mitschülerinnen aus, setzen sie unter Druck. Es kommt zur Eskalation. Pia landet in der Psychiatrie und lebt nach einer spektakulären Flucht auf der Straße. Nach ein paar Monaten geht sie ins Internat zurück, wo sie endlich zwei Freundinnen findet. Dann kommt Phil dazu, in die sich Pia sofort verliebt. In dieser lesbischen Jugendliebe erlebt sie Höhen und Tiefen, Nähe und schroffe Distanz, bis Phil Pia kalt abserviert. Pia ist am Boden zerstört.
Altersempfehlung ab 14
Kommentar
Fach